verbleibende Buchungszeit

Vorschaubild © Orangerie Theater |Veranstaltungsbild © Orangerie Theater

Die Revolution lässt ihre Kinder verhungern

von FUTUR3 in Zusammenarbeit mit dem Schauspiel Köln und Orangerie Theater Köln

Eine theatrales Panoramabild über die Inszenierung von Geschichte(n) am Beispiel des Holodomor in der Ukraine 1932/33

In den Jahren 1932/33 ereignete sich eine der größten humanitären Katastrophen des 20. Jahrhunderts: Der »Holodomor« (Mord durch Hunger) − ein wenig bekanntes Verbrechen der Sowjetunion in der Ukraine, bei dem mehrere Millionen Menschen verhungerten. Die Hungersnot war die Folge der Zerstörung der Landwirtschaft durch die erzwungene Kollektivierung. Die Regierung unter Stalin schaute zu, nutzte den Hunger, um den Widerstand der ukrainischen Bäuerinnen und Bauern zu brechen und die bolschewistische Macht in den Dörfern zu etablieren, während sie das Geschehen vor der Welt verbarg. Erst seit den 1990er-Jahren ist eine historische Forschung zum Holodomor möglich.

Die Performerinnen erzählen mithilfe von Zeuginnen aussagen, journalistischen Berichten sowie staatlichen Stellungnahmen gegen das Vergessen an. Inspiriert von sowjetischen Geschichtspanoramen erscheinen visuelle Kontexte aus Bildern und Zeitachsen, welche die politischen und persönlichen Hintergrunde aufzeigen. Es entsteht ein theatrales Panoramabild, rhythmisiert durch elektronische Sounds und Live-Gesang, das die Manipulation von Geschichte erlebbar macht.

Freitag, 24. Februar 2023

20:00 Uhr

Orangerie Theater
Orangerie Theater

Volksgartenstr.25
50677 Köln

Theater
Tickets

Credits

Künstler*in Mariana Sadovska / Yasia Yenko / Oleksii Dorychevskyi / Stefko Hanushevsky / Anja Jazeschann / Stefan H. Kraft / Valerij Lisac / Jörg Ritzenhoff
Produktion Futur3 / Schauspiel Köln / Orangerie Theater
Künstlerische Leitung André Erlen / Stefan H. Kraft
Produktionsleitung Theresa Heussen
Regie André Erlen
Kostüm Michaela Muchina
Licht Jürgen Kapitein
Dramaturgieassistenz Gemma Mathilda Heinen
Regieassistenz Regina Bensch, Patricia Stoevesand
Übersetzung Andrew Clarke (PANTHEA)
Livemusik Mariana Sadovska / Jörg Ritzenhoff / Yasia Yenko
Künstlerische Mitarbeit Pavlo Yurov
Bühne Michaela Muchina
Dramaturgie Lea Goebel
Video Valerij Lisac / Alina Gorlova
Kamera Yarema Malashchuk / Khrystyna Lyzogub / Volodymyr Cheppel / Pavlo Jurov
Weitere Spieltermine

Donnerstag, 23. Februar 2023

20:00 Uhr

Orangerie Theater

Die Revolution lässt ihre Kinder verhungern

Theater

Orangerie Theater | Köln

Samstag, 25. Februar 2023

20:00 Uhr

Orangerie Theater

Die Revolution lässt ihre Kinder verhungern

Theater

Orangerie Theater | Köln

Sonntag, 26. Februar 2023

18:00 Uhr

Orangerie Theater

Die Revolution lässt ihre Kinder verhungern

Theater

Orangerie Theater | Köln