Die Tickets sind

und

für Sie reserviert.

Vorschaubild © Oliver Strömer |Veranstaltungsbild © Oliver Strömer

Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2023

König Ubu

Nach Alfred Jarry

Mit "König Ubu" schuf Alfred Jarry 1896 eine mythische Gestalt in einer Welt grotesker archetypischer Bilder. Ubu ist der Inbegriff des Spießers, die Verkörperung moralischer Verwahrlosung, des von niederen Instinkten und höchster Machtgier besessenen ordinären Tyrannen.

Der Skandalerfolg des Stücks beruhte vor allem darauf, daß Jarry auf traditionelle Handlungsführung verzichtete und eine obszöne Sprache verwendete. Aber wie kann man damit heute umgehen, in einer Welt, die einem selbst schon wie Satire vorkommt?

Charlotte Sprenger und ihr Ensemble überschreiben Jarrys Stück (selbst ein Pastiche aus literarischen Versatzstücken) mit einem Mash-Up aus Szenen und Fantasien unserer bundesrepublikanischen Gegenwart, auf der Suche nach dem „wahren Ubu“.

Mit Dank an Wolfram Lotz für das Recht zur Verwendung eines Textes aus seinem Drehbuch „Das Massaker von Anröchte“.

Politisches Theater König Ubu Humor Gegenwart

Freitag, 16. Februar 2024

20:00 Uhr

100 Min | Keine Pause

Theater der Keller
Theater der Keller

Siegburgerstraße 233w
50679 Köln

Theater
Tickets

Credits

Regieassistenz Erika Walter
Regie Charlotte Sprenger
Bühne Max Schwidlinski
Kostüm Max Schwidlinski
Dramaturgie Urlike Janssen
Schauspiel Daniel Breitfelder / Frank Casali / Brit Purwin
Sounddesign Ulrike Janssen
Video Daniel Breitfelder / Charlotte Sprenger
Weitere Spieltermine

Mittwoch, 20. März 2024

20:00 Uhr

Theater der Keller
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2023

König Ubu

Theater

Theater der Keller | Köln

Donnerstag, 21. März 2024

20:00 Uhr

Theater der Keller
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2023

König Ubu

Theater

Theater der Keller | Köln

Donnerstag, 18. April 2024

20:00 Uhr

Theater der Keller
Nominiert für den Kölner Theaterpreis 2023

König Ubu

Theater

Theater der Keller | Köln