verbleibende Buchungszeit

Vorschaubild © Orangerie Theater |Veranstaltungsbild © Orangerie Theater

Meereslust

Ein Reiseführer zum verkommenen Ufer

„Das freie Meer befreit den Geist.“ (J.W.v.Goethe). In MEERESLUST kommen performative, visuelle und akustische Künste zusammen bei der Entdeckung des verkommenen Ufers, der Berührungslinie zwischen Insel und Wassermasse. Entlang dieser Linie zu spazieren, heißt die Gewalt der Natur zu spüren, zu fürchten, sich ihrem Sog hinzugeben. Das Wasser steigt. Die vitale Energie über der reißenden Haut des Meeres ist wie ein Netz aus pulverisierten elektronisch aufgeladenen Wassertropfen – sie explodieren im Licht.

Wir projizieren an alle Wände und den Boden des Theatersaals, erzeugen damit eine Box, eine digital erweiterte (XR)-Bilder-Realität.

Internationale Zusammenarbeit zwischen den Tänzer*Innen des Kölner F.A.C.E. Ensembles sowie Konzept, Choreografie und Regie: Kristóf Szabó

und den Künstler*innen:

Digital-Video-Art: Ivó Kovács aus Budapest

Tanz: Karolina Tóth aus Eger (Ungarn)

Klang-Objekte: József Iszlai aus Brassó (Rumänien).

Zu hören sind außerdem Kompositionen und elektronische Klanglandschaften aus dem Programm des portugiesischen Electronic-Labels Crónica.      

Samstag, 5. März 2022

20:00 Uhr

90 Min | Mit Pause

Orangerie Theater
Orangerie Theater

Volksgartenstr.25
50677 Köln

Tanztheater
Hinweis

aktuell keine weiteren Spieltermine veröffentlicht